I can do it. ♥

hallo!

heute morgen wieder 58.1kg :< so logisch, das das traumgewicht wieder weg ist, was ist da bloß los? jedes mal wenn ich endlich 58kg oder etwas weniger habe, schaffe ich es einfach nicht, am nächsten tag wieder wenig zu essen, um nochmal abzunehmen. drum hab ich einen plan! ich wiege mich die nächsten tage nicht, esse aber wenig. vielleicht klappt es dann?^^ außerdem will ich wieder aufschreiben, was ich esse. am abend versuche ich micr das nämlich immer vor zu stellen, weil ich wissen will, ob ich noch was essen darf, aber das geht dann nicht. mit dem kalorienzählen ist es momentan etwas schwer, weil immer leute dabei sind, wenn ich esse. und wenn ich was abwiege, denkt jeder ich bin magersüchtig. oje oje!

heute ist mein meerschweinchen gestorben! mein letztes. genau 2 wochen nachdem mein anderes gestorben ist, war das zufall..?

am abend hat mein bruder reste von gebratenem reis mit gemüse, ei & fleisch mitgebracht. und natürlich ein glückskeke! ich hab beides gegessen und auf dem glückskeks stand: 

"Durch deine Fähigkeiten wirst du erreichen, was anderen nicht möglich ist."

ich dachte nur, muhaha, ich kann abnehmen, die anderen nicht! meine fähigkeiten wären da wahrscheinlich perfektionismus, ehrgeiz, willensstärke.. das hat mich wieder topmotiviert! i can do it. <3

 

achja, ich habe schon 2 bücher gelesen.

zuerst "Dann bin ich eben weg."

Mir hat das buch gut gefallen, aber es war so richtig typisch irgendwie, so wie in dem buch von jana frey "Luft zum Frühstück".

das mädchen ist eher mollig, wird gehänselt und will dann abnehmen. es nimmt natürlich AFM und macht übermäßig viel sport. in beiden büchern sehen sich die klassen der mädchen dann einen film in der schule an, es geht um menschen in afrika. dort sieht man ganz dürre menschen und jedes mal wird eine blöde bemerkung über das dann schon sehr dünne mädchen gemacht. am schluss brechen sie beim sport zusammen (in einem buch laufen, im anderen schwimmen) und kommen ins krankenhaus. zuerst wehren sie sich und dann machen sie eine therapie. hat mir trotzdem gefallen!

bei "Hunger nach weniger" ist die autorin magersüchtig gewesen, aber die personen sind frei erfunden. es ist aber trotzdem das selbe: ein molliges mädchen will abnehmen, ist eifersüchtig auf die kleine schwester und die beste freundin. AFM, dürr sein, klinik.

Alice im Hungerland hab ich schon begonnen. ich finde es ein wenig kompliziert, der anfang, also einleitung und kindheit. mehr kann ich noch nicht sagen.

gute nacht!

18.10.11 21:13

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen